Rechtsanwälte

Was ist Stalking?

Unter Stalking (vom englischen "to stalk": nachstellen, anschleichen, anpirschen [bei der Jagd]) wird ein vielschichtiges Täterverhalten verstanden, das darauf abzielt, eine Person zu beherrschen, in irgendeiner Weise zu dominieren - meist beruhend auf dem Begehren des Täters, das Opfer zu einer Beziehung zu bewegen oder dieses zu schikanieren, weil es sich weigert, dem Verlangen des Täters zu entsprechen.

Manche Stalker handeln unter Zwang: "Sie fokussieren fast alle persönlichen, zeitlichen und finanziellen Ressourcen auf diesen Punkt" (Magazin des Innenministeriums Nr. 11/2000, Österreich). Wenn der Täter schliesslich merkt, dass sämtliche Bemühungen seinerseits erfolglos bleiben, kann seine Motivation in Hass, Rache oder Vergeltung umschlagen. Ohne geeignete Intervention wird das Verhalten des Stalkers mit der Zeit immer beunruhigender, und er wird immer gefährlicher für sein Opfer (Jennifer L. Bradfield, Anti-Stalking Laws: Do They Adequately Protect Stalking Victims? in: Harvard Women's Law Journal, 14 (1998), S. 235).